RESTAURIERT – PREISGEKRÖNT – EINZIGARTIG Denkmalgeschütztes Anwesen in Lechbruck am See

Das denkmalgeschützte Geschäftshaus befindet sich auf einem 1.494 m² großen Grundstück in zentraler Lage von Lechbruck am See. Es wurde 2007 innerhalb eines Jahres mit viel Liebe zum Detail, außerordentlichem Engagement und Herzblut der Eigentümer kernsaniert. Dadurch wurde ein optimaler Zustand nach alten Plänen wiederhergestellt. In enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Ämtern wurde das geschichtsträchtige Anwesen vor dem Verfall gerettet und weiter erhalten. Nach der Restaurierung erhielt es 2009 sogar den Staatspreis durch das Landwirtschaftsministerium für „Dorferneuerung und Baukultur“ und den „Denkmalpreis 2008“.

Ursprünglich erstellt wurde das großzügige Gebäude vermutlich ca. 1770-1780 in der heutigen Form mit Walmdach als Lagerhaus an der Hauptstraße durch Lechbruck Richtung Roßhaupten. Nach mehreren Eigentümerwechseln und Grundstücksteilungen kaufte die Gemeinde das Haus im Jahre 1837, um es zur „Alten Schule“ umzubauen und die nächsten Jahrzehnte für den Unterricht der Schulkinder zu nutzen. Zu klein geworden und aufgrund des notwendigen Neubaus einer größerern Schule 1903 wurden die Räume anschließend mehrfach vermietet und aufgeteilt, bis die Gemeinde sie 1965 verkaufte und die neuen Besitzer einen Einzelhandel und ein Restaurant betrieben. Schlussendlich erfolgte 2007 die Zwangsversteigerung und der Erwerb durch die derzeitigen Eigentümer.

Bei den dann folgenden aufwändigen Umbau- und Restaurierungsmaßnahmen wurde viel Wert darauf gelegt, den ursprünglichen Zustand nach historischer Vorlage zum Stand von 1837 wieder herzustellen. Es entstand ein Geschäftshaus mit Restaurant, Reisebüro, Uhrmachergeschäft im Erdgeschoß und großzügigen Büroräumen in den alten Schulräumen im Obergeschoß. Damit wurde ein bedeutungsvolles Gebäude des Ortes wieder zum Leben erweckt, welches über ein einzigartiges Flair und eine ganz besondere Stimmung verfügt.

Büroräume im Obergeschoss:

Über die imposante Schulhaustreppe gelangt man in den ersten Stock, der durch seine großzügige Raumgestaltung geprägt ist. Die hohen Decken, der weitläufige Schnitt und der helle Lichteinfall vermittelt ein überaus angenehmes Raumgefühl. Ein Büro ziert eine alte Stuckdecke, die diesem ein besonderes Flair verleiht.
In dieser Etage besteht auch die Möglichkeit, die Gewerberäume bei Bedarf in Wohnraum umzuwandeln (Abstimmung mit Gemeinde erforderlich). Die bestehenden Sanitäranlagen können unter Einbindung der Gäste-WCs der Gaststätte zu einem Badezimmer vergrößert werden. Optional könnte auch eine permanente Verbindung zum angrenzenden Gewerbe geschaffen werden.
Das Dachgeschoss befindet sich aktuell noch im Rohbau. Auch dieses kann ausgebaut werden für zusätzlichen Wohn-/Nutzraum.

Schmuck-/Uhrmachergeschäft und Reisebüro im Erdgeschoss:

Diese beiden Gewerbeeinheiten sind derzeit bestens vermietet. Im Schmuckladen ist weiterhin die elegante Stuckdecke zu bewundern und nebenan im Reisebüro wurde in einem Raum der alte Sandsteinboden erhalten.

Restaurant im Erd- und Obergeschoss:

Die Gewerberäume auf der Westseite werden demnächst frei. Diese können selbst genutzt oder wieder vermietet werden. Es liegt bereits eine Anfrage für die Nachmiete einer Gastronomie mit einem tollen Konzept vor, die gern zur Kontaktaufnahme vermittelt werden kann.

Ausstattung/Details

Grundstück:
1494 m²
Wohnfläche:
190 m²
Nutzfläche:
437 m²
Zimmer:
11
Baujahr:
1837/2007
Kaufpreis:
1.285.000 EUR
Provision:
2,98 % inkl. MwSt

Energieausweis

Keine Angaben

Lage und Umgebung

Lechbruck am See mit ca. 2.900 Einwohner ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Ostallgäu, die auch als Urlaubsort sehr bekannt ist. Hier verbindet sich die alpenländische Freizeitwelt mit bayrischer Gemütlichkeit und einer hervorragenden Infrastruktur. Der Gebirgsfluss Lech und der gleichnamige See haben das Ortsgebiet geprägt. Spuren der Flößerkultur findet man überall im Dorf: alte Flößeranwesen, das Flößermuseum, die Sandsteinbrüche, das Floß auf dem Lech.

Der Ort hat mehr zu bieten als es seine Größe auf den ersten Blick vermuten lässt. Es ist ein umfangreiches Freizeitangebot vorhanden und alles ohne große Anfahrt erreichbar. Dieses reicht von Minigolfanlage, Spielplätzen, Eisstation und Campingplatz über verschiedenste Sportmöglichkeiten (Fitnessstudio und Sportanlagen) und Vereine bis hin zu Floßfahrten und Bootsverleih. Weiterhin liegt mit der Hotel-/Restaurant- und Wellnessanlage "Auf der Gsteig" einer der schönsten Golfplätze Oberbayerns direkt vor der Haustür. Die Nähe zur Allgäuer Bergkette, das Naturerlebnis Lech und seine vielen Rad- und Wanderwegen rund um Lechbruck am See macht die Gemeinde zu einem sehr attraktiven Wohnort und Ausgangspunkt für viele Ausflüge.

Lechbruck am See besitzt einen Kindergarten mit Krippengruppe und eine Grundschule. Weiterführende Schulen können in Steingaden, Roßhaupten, Füssen oder Schongau besucht werden. Die ärztliche Versorgung ist mit mehreren Allgemein- und Facharztpraxen, Tierarzt, einer Apotheke sowie Krankenhäusern in Füssen und Schongau gesichert.

Viele Geschäfte verschiedener Branchenrichtungen (drei Supermärkte, Bäckerei, Metzgerei, diverse Fachgeschäfte) für den täglichen Bedarf sind fußläufig oder mit dem Fahrrad sehr gut zu erreichen. Zudem gibt es ein vielfältiges Angebot an örtlicher Gastronomie (drei Speiselokale und zwei Pizzerien, vier Cafés und ein Eiscafé) mit Köstlichkeiten für Jedermann.

Näheres über Lechbruck am See erfahren Sie unter https://www.lechbruck.de/

Klicken Sie um die Google Maps Karte zu laden.
Hier finden Sie die Datenschutzbestimmungen von Google.

Kontaktanfrage